Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt

© Tobias Koch

27 Vertreterinnen und Vertreter der Start-up-?kosysteme s?mtlicher EU-Mitgliedsstaaten übergeben heute im Rahmen eines Videocalls einen Start-up-Aktionsplan (?Action Plan to Make Europe the new Global Powerhouse for Startups“) an EU-Kommissarin Mariya Gabriel. Thomas Jarzombek, der Beauftragte des BMWi für digitale Wirtschaft und Start-ups, begrü?t die Initiative.

Thomas Jarzombek: ?Die meisten Finanzierungsinstrumente des Bundes für Gründerinnen und Gründer sind stark mit europ?ischen Partnern verbunden. Unser Zukunftsfonds mit einem Volumen von 10 Milliarden Euro wird u.a. gemeinsam mit dem EIF und anderen europ?ischen Investoren auch europ?ische Wachstums-Start-ups adressieren und das Volumen auf 30 Milliarden Euro Kapital hebeln. Wir brauchen eine starke Start-up-Szene in ganz Europa, um gest?rkt aus der gegenw?rtigen Krise zu kommen und weil die Start-ups beim Aufbau einer neuen grünen und digitalen Wirtschaft und Gesellschaft helfen werden. Der Aktionsplan zeigt aber auch, wo wir noch Aufholen müssen: Ich m?chte, dass mehr Frauen ein Unternehmen gründen und wir müssen auch ?ffentlichen Auftr?ge an junge Unternehmen vergeben.“